Ihren Immobilienerwerb berechenbarer machen

Begnügen Sie sich nicht mit den typischen Beispielberechnungen, die Sie von fast jedem Immobilienanbieter erhalten. Wichtiger noch sind individuelle Szenarienberechnungen und unsere Break-Even-Berechnungen. Weshalb  diese für den Erfolg Ihrer Vermögensbildung mit Immobilien so bedeutend sind, und wie sie funktionieren erfahren Sie hier. Übrigens:Wenn Sie über uns Immobilien erwerben, erhalten Sie diese Berechnungen kostenlos und ganz auf Ihre persönliche Verhältnisse abgestimmt. Wir beraten Sie in unserer Geschäftsstelle in Hamburg in der Rothenbaumchaussee oder online.

Szenarienberechnung

Erfolgsfaktoren für Immobilien als Basis der Szenarienberechnung

Der finanzielle Erfolg einer Immobilie hängt von unterschiedlichsten Einflussfaktoren ab, diese bilden die Basis für Szenarienberechnungen:

  • Art der Immobilie (So versprechen konventionelle vermiete Eigentumswohnungen höhere Wiederverkaufserlöse als Studenten-Appartements und Pflegeheim-Appartements. Auf der anderen Seite liegen die laufenden Einnahmen aus diesen speziellen Immobilienformen in der Regel deutlich über denen von vermieteten Eigentumswohnungen.)
  • Kaufpreis (Insbesondere aus steuerlichen Gründen ist es von Bedeutung, wie viel vom Kaufpreis auf den Grundstücksanteil entfällt. Aber auch die Möblierung, zum Beispiel der Küche, verursacht Kosten, kann aber auch höhere Erträge bringen und wirkt steuerlich positiv.)
  • Nebenkosten des Erwerbs (Diese sind durchaus nicht gleich für alle Immobilien, man denke nur an die unterschiedlich hohe Grunderwerbsteuer in einzelnen Bundesländer)
  • Mieteinnahmen (Hier ist nicht die absolute Höhe entscheidend, sondern das Verhältnis der Mieteinnahmen zum Kaufpreis. Man spricht hier von der Mietrendite oder dem Vervielfältiger.)
  • Möglichkeiten der Mietsteigerungen (Diese können insbesondere bei vermieteten Eigentumswohnungen sehr beschränkt sein.)
  • Gefahr von Mietausfällen und oder Mietvandalismus
  • Laufende Nebenkosten (Verwaltungskosten, Grundsteuer, Instandhaltungsrücklagen)
  • Finanzierungstruktur
  • Persönliche steuerliche Situation (Anders als bei den meisten anderen Anlagemöglichkeiten gilt bei Einkünften aus Immobilien nicht die pauschale Abgeltungssteuer, vielmehr sind die Mieteinnahmen mit dem persönlichen Einkommensteuersatz zu versteuern. Einige Immobilienarten, wie zum Beispiel Denkmalschutz-Immobilien ermöglichen auf der anderen Seite sehr hohe anfängliche Steuereinsparungen).
  • Angenommenes Wertsteigerungspotential

 

Wie funktioniert unsere Szenarienberechnung?

Nachdem die Finanzierung individuell entsprechend der Wünsche des Käufers festgelegt wurde, wird besprochen welche Abweichungen von dem Ausgangsszenario für möglich gehalten wird. Diese individuellen Worse-Case-Betrachtungen können dabei während der Beratung immer wieder neu festgelegt werden, so dass der potentielle Käufer einen guten Eindruck bekommt, welche Gewinne möglich sind. Fundierter aber noch fällt die Unterscheidung aus, wenn dem Käufer auch aufgezeigt wird, welchen Verkaufspreis er mindestens erzielen muss, um das eingesetze Kapital zurückzuerhalten.Hier hilft eine Break-Even Betrachtung weiter. Diese erläutern wir im nächsten Absatz.

Break-Even-Analyse

Natürlich ist es Ihr Ziel, mit einer Immobilie als Kapitalanlage Gewinne zu machen.Wer aber professionell an eine Anlageentscheidung herangeht, prüft auch, welches die absolute Untergrenze sein wird, um auch bei einem späteren Verkauf der Immobilie keine Verluste zu machen.Die Break-Even-Analysen, die wir Ihnen erstellen, berücksichtigen neben den hier genannten Daten auch die individuelle Finanzierungsstruktur (auch mit möglichen zukünftigen Zinsänderungen) und der individuellen steuerlichen Situation, die wir für jedes Jahr des Betrachtungszeitraum individuell und in unterschiedlicher Höhe darstellen können.

Interessiert an kompetenter Immobilienberatung?

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FORAIM Finanzmanagement und -Service GmbH