Private Krankentagegeldversicherung

Sie erhalten von uns -kostenlos und unverbindlich- passende Angebote zu der  privaten Krankentagegeldversicherung. Ohne Vertreterbesuch. Sie erhalten die notwendigen Informationen schriftlich vorab. Rückfragen klären wir telefonisch. Soweit Sie in und um Hamburg wohnen, beraten wir Sie auch gerne in unserer Hamburger Repräsentanz.

Bei der Auswahl ist zu beachten:

  • Fallen bei Rückfallerkrankungen neue Karenzzeiten an?
  • Ist eine Erhöhung ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich?
  • Wie lange wird das Krankentagegeld bei Berufsunfähigkeit gezahlt?
  • Wie lange wird bei Arbeitslosigkeit gezahlt?

 

Krankentagegeldversicherungen sind existenzwichtig. Eine gute Beratung ist wichtig, dafür erhalten wir Provisionen. Es sollte aber keine Provisionsmaximierung stattfinden. Daher ist unsere Offensive "Fairness und Transparenz" für Sie als Kunde wichtig. Lernen Sie kennen, wovon die Provisionshöhe abhängt und beurteilen Sie dann, ob Sie ein faires Angebot erhalten haben.

Hinweise zu unseren Leitmotiven Fairness und Transparenz in Bezug auf Versicherungen finden Sie unten auf dieser Seite. Unter anderem nennen wir Ihnen die Provisionshöhen, die wir aus der Vermittlung dieser Produkte vereinnahmen.

Eine lange Krankheit darf für mich nicht mit Einkommenseinbußen verbunden sein, senden Sie mir bitte Informationen und Angebote

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Ich nehme gern Ihr Angebot an, mich zum Thema Krankentagegeldversicherung kostenlos und nicht verpflichtend zu informieren.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Was Sie auf jeden Fall über die Krankentagegeldversicherung wissen sollten

Warum eine Krankentagegeldversicherung?

Wenn Sie durch Krankheit oder einen Unfall länger ausfallen und arbeitsunfähig sind, können Sie keine Einkünfte erzielen. Eine länger andauernde Arbeitsunfähigkeit bedeutet damit für Arbeitnehmer und auch für Selbstständige ein finanzielles Risiko. Bei Arbeitnehmern endet die Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber in der Regel nach sechs Wochen, bei Selbstständigen und Freiberuflern verursacht eine Krankheit Einkommensverluste ab dem ersten Tag. Die Krankentagegeldversicherung schützt Sie vor finanziellen Einbußen Ihres Einkommens, denn bei Arbeitsunfähigkeit können Sie keine Einnahmen erzielen, aber Ihre finanziellen Verpflichtungen (Miete, Lebensunterhalt, Versicherungen) laufen weiter. Können Sie diesen nicht nachkommen, können Sie leicht in finanzielle Not geraten.

Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen sind grundsätzlich unterversichert, da das gesetzliche Kassensystem die Versicherung von 100% des Nettogehaltes nicht vorsieht. Die Lücke bis zur tatsächlichen Versicherung des Nettoverdienstes sollte daher immer privat versichert werden.

Worauf sollte bei der Auswahl geachtet werden?

Eine private Krankentagegeldversicherung sollte rechtzeitig abgeschlossen werden, da sie nur gesunde Personen aufnimmt.

Personen mit Vorerkrankungen müssen hingegen mit Leistungsausschlüssen oder auch Ablehnung des Vertrages rechnen. Ein Versuch der Antragsstellung lohnt sich wegen besserer Leistungen aber grundsätzlich immer.

Es gibt nur geringe Preisunterschiede bei den privaten Krankentagegeldtarifen, aber im Leistungsbereich einige Kriterien, auf die man achten sollte. Arbeitnehmer oder Unternehmer, die sich beruflich auch im Ausland aufhalten, sollten darauf achten, dass der Krankentagegeldschutz auch bei im Ausland auftretender Arbeitsunfähigkeit gegeben ist. Außerdem zahlen nicht alle Versicherer auch bei Rehabilitationsmaßnahmen. Manche Gesellschaften haben zu niedrige „Höchsttagessätze“ im Angebot, die bei sehr gutem Einkommen oder Unternehmensumsatz im Laufe des Berufslebens unter Umständen nicht ausreichend sind.

Ein Einschluss von regelmäßigen Dynamikangeboten passend zur Inflation kann sinnvoll sein. Oft bieten die privaten Krankenversicherer bei einer Kombination mit einer privaten Krankenvollversicherung bessere Konditionen als bei Abschluss einer Solo-Krankentagegeldversicherung. Auch sollte man darauf achten, dass der Versicherer auf sein Kündigungsrecht vertraglich verzichtet.

Wie hoch sollte die Absicherung sein?

Angestellte:

Die Lücke zwischen Auszahlung des Krankenkassen-Krankengeldes (70% vom Brutto, aber max. 90% vom Netto abzüglich der Hälfte der Sozialversicherungsbeiträge) und dem tatsächlichen Nettoeinkommen muss unbedingt mit einer privaten Krankentagegeldversicherung geschlossen werden. Achtung: Auch ein 13. oder 14. Gehalt muss versichert werden! Das sind schnell mehrere Hundert Euro netto monatlich.

Selbstständige:

Existenzgründer sollten einen Gründertagessatz von ca. 40 Euro absichern und sofort nach dem ersten Jahr diesen Tagessatz auf ein vernünftiges Niveau anheben. Versichert sein sollten 70% des Jahresbruttoumsatzes vor Steuern, um vor einer Zwangsgeschäftsaufgabe wegen Krankheit oder Unfall zu schützen.

Das versicherte Krankentagegeld sollte spätestens alle zwei Jahre erneut überprüft und den tatsächlichen Einkünften angepasst werden.

Was kostet eine Krankentagegeldversicherung?

Je 100 Euro versichertes Nettoeinkommen kostet in einem guten Tarif z. B. 30-jährigen Arbeitnehmer/Innen ca. 2,30 bis 2,50 Euro im Monat. Selbstständige zahlen für z. B. 1.500 Euro versichertes Einkommen in einem guten Tarif ca. 25 Euro im Monat.

Krankentagegeldversicherungen: Möglichkeiten diese Absicherung zu ergänzen

       Denken Sie daran, dass im Krankheitsfall die Lohnfortzahlung zeitlich begrenzt ist. Bei längerer Krankheitsdauer kann sogar verlangt werden, dass Sie sich untersuchen lassen müssen, ob Sie überhaupt noch berufsfähig sind. Sollte dies der Fall sein, endet die Lohnfortzahlung der gesetzlichen Krankenkasse. Eine wichtige Ergänzung!   Berufsunfähigkeitsversicherungen                         
   

Eine Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung finden Sie hier. Nur für spezielle Berufsgruppen empfehlenswert oder zu überlegen, falls Sie aufgrund Ihres Gesundheitszustand

keine BU-Versicherung erhalten. 

  Dread und Disease Versicherung
   

Eine wichtige Ergänzung zur gesetzlichen Pflegepflichtversicherung.

  Pflegeversicherung
        Gesetzliche Krankenversicherung
    Sind Sie Selbsständig, Beamte/r oder liegt Ihr Einkommen über der Krankenversicherungspflicht? In einigen Fällen kann eine private Krankenvollversicherung sinnvoll sein. Dann haben Sie eine Alternative zu privaten Zusatzversicherungen.   Private Krankenversicherung
    Dieses Angebot ist interessant und mit hohen Steuervorteilen verbunden, wenn Sie privat voll krankenversichert sind.   Beitragsentlastungstarif 
    Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, stellt diese Versicherung sicher, dass auch Sie im Krankenhaus vom Chefarzt Ihrer Wahl behandelt werden. Eine sinnvolle Ergänzung.    Private Krankenhauszusatzversicherung
     Sie sind hier.   Private Krankenkentagegeldversicherung
    Sie müssen Ihre gesetzliche Krankenkasse nicht verlassen und können dennoch in vielen Bereichen wie ein Privatpatient behandelt werden. Hier finden Sie passende Ergänzungen für Ihren gesetzlichen Krankenversicherungsschutz.   Private ambulante Ergänzungsversicherung

Fairness, Transparenz und Provisionshöhen bei der Krankentagegeldversicherung

Wenn Ihr Endgerät dieses Fenster nicht anzeigt, öffnen Sie bitte weiter unten die pdf-Datei.
Provisionen

Die Provisionen, die wir aus der Vermittlung von Privaten Krankenversicherungen erzielen, setzen sich aus 2 Bestandteilen zusammen.

Wir erhalten eine Abschlussprovision, die sich in der Regel auf den Monatsbetrag bezieht. Der Monatsbeitrag wird mit einem Faktor multipliziert und ergibt die Provision. Der Faktor ist je nach Gesellschaft unterschiedlich hoch. Der Faktor liegt je nach Gesellschaft für uns zwischen 5,5 und 8,5. Zahlen Sie also für Ihre Krankenversicherung 11 Euro monatlich, so ergibt sich für uns eine Provision von 82,50 Euro, wenn der Faktor von 7,5 zugrunde gelegt wird . Der Faktor von 7 bis 8 wird von den meisten Gesellschaften angeboten. Bei diesen Krankenversicherung gibt es aber auch abweichende Provisionsmodelle. In jedem Fall werden wir Ihnen zu den einzelnen Angeboten die genaue Provisionshöhen nennen. Direktversicherungen, die uns keine Provisionen zahlen vermitteln wir nicht.

Weiterhin zahlen die meisten Gesellschaften uns eine Bestandsprovision , die zwischen 0,75% bis 1,5% des Monatsbeitrages beträgt. Die überwiegende Mehrzahl zahlt 1,5%.

Erreichen wir bestimmte Umsatzziele so erhöhen viele Gesellschaften die Abschlussprovisionen. In der Regel beträgt die Erhöhung 0,5%- Pkte.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Vermittler und Makler, die gleichen Provisionssätze erhalten. Sie können (etwas) höher liegen, liegen zum Teil aber auch deutlich darunter. Dies hängt zum einen etwas vom Gesamtumsatz ab. Einen bedeutenderen Effekt hat aber, ob der Vermittler in einer "Struktur" arbeitet und welche Hierachiestufe er dort besetzt.

Bei einigen Gesellschaften können Gruppentarife angeboten werden, die zu einer geringeren Kostenbelastung des Vertrages führen - und damit zu geringeren Provisionen. Unserer Kenntnis nach lassen Gesellschaften eine Reduktion der Vertragskosten nicht zu, wenn der Vermittler auf einen Teil seiner Abschlussprovision verzichtet.Im Juli 2013
Provisionen Krankentagegeld
Provisionen Krankentagegeld.pdf
PDF-Dokument [197.2 KB]
 
Diese Seite wurde am 14.08.2013 erstellt und am 12.10.2013 aktualisiert. In Zukunft können gesetzgeberische Änderungen auftreten und Marktgegebenheiten können sich ändern. Möchten Sie zu einem späteren Zeitpunkt wissen, inwieweit die Aussagen noch zutreffen und/oder ob sich unsere Einschätzungen geändert haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© FORAIM Finanzmanagement und -Service GmbH